Seit ich mich erinnern kann, war stets mindestens ein Hund an meiner Seite. Die enge Bindung zu all unseren Tieren sowie der fast tägliche Kontakt zu den tierischen Mitbewohnern in der Tierpension meiner Grossmutter während meiner Kindheit prägen mich bis heute.

In meiner Freizeit habe ich über Jahre im Zoo gearbeitet und hatte das grosse Glück, nebenbei ein Rudel Huskys von einem Bekannten betreuen und trainieren zu dürfen. Später absolvierte ich meine Berufslehre als Tiermedizinische Praxisassistentin, gefolgt von vielen spannenden Erfahrungen in der Medizin wie auch in der Betreuung. Mittlerweile habe ich ein geschultes Auge, um zu erkennen, ob sich ein Tier seelisch sowie körperlich wohlfühlt oder nicht.

babys 017.JPG

Meine ersten eigenen Hunde (ein Kangal und eine englische Bulldogge) haben mich gelehrt, wie man mit anspruchsvollen Charakteren umgehen muss. Ich habe Achtung sowie Respekt vor jedem Lebewesen und bin allem gegenüber ruhig, aufmerksam, offen und einfühlsam.

Mein Ziel ist es, individuell auf jedes Tier einzugehen und entsprechend zu fördern, auszulasten sowie zu betreuen.

Mit Tieren zu arbeiten, ist für mich eine Bereicherung und immer wieder eine spannende Herausforderung.